1963

1963 startete Josef Kindl sen. mit einer kleinen Gattersäge und einem Zuschnittplatz direkt neben der Hauptstraße auf dem Areal der ehemaligen Kindl-Mühle.

1982

1982 vergrößerte sich der Betrieb. Der Zuschnitt erfolgte nun in der Abbundhalle. Die Ladetätigkeit wurde mittels Hofkran durchgeführt.

Heute

Bis heute wuchs die Zimmerei und der Lagerplatz wurde erweitert. Um auf dem neuesten Stand der Technik zu sein, wurde in eine computergesteuerte Abbundanlage investiert.